Blogs

(ju/do) Das vegane Bremen ist ausgesprochen reich an Blogs, die in erfreulicher Vielfalt Gelegenheit geben, sich mit den Möglichkeiten veganen Kochens und Backens vertraut zu machen. Einige Blogger*innen stellen darüber hinaus auch andere Aspekte des veganen Lebens vor oder berichten über ihre Erfahrungen mit der hiesigen veganen Gastronomie … Viele der Blogs bieten die Möglichkeit/Funktion des ‘Folgens’, mit der Ihr über jeden neuen Beitrag eine eMail-Benachrichtigung bekommt. Bei den meisten Blogs könnt Ihr über die Facebookseite auch auf die dazugehörige Webseite gelangen. Auf den Webseiten gibt es meist zahlreiche Möglichkeiten, nach Beiträgen zu bestimmten Stichworten zu suchen. Das ist besonders hilfreich, wenn man Zutaten verarbeiten möchte und einem noch ein Rezept fehlt, man Restaurantberichte sucht oder ähnliches. Lasst Euch verzaubern und inspirieren!

Wir nennen hier in alphabetischer Folge diejenigen, die uns bekannt sind – bitte benachrichtigt uns über ‘Neuerscheinungen’! Mit dem Blog-Namen ist jeweils die dazugehörige Facebookseite verlinkt (es sei denn, es gibt keine), der Link zur Webseite folgt jeweils extra:

Brotkrume ist der Rezepteblog von Renate und Thomas, die immer wieder für andere backen und kochen. Bei den Charity Bakesales im Viertel, für Sea Shepherd, Bremen bekocht sich vegan … Wer auf den Geschmack gekommen ist, kann die zugehörigen Rezepte meist im Blog finden, der auch Steinschneiders vegane Küche genannt wird.

Bicos Rezepte und Restaurantkritiken ist der bisher nur bei Facebook vetretene Blog von Bico. Dieses verrückte Hühnchen muss man erleben, um es glauben zu können. Sie schauspielert, singt, erzählt Witze bei Youtube und scheint immer zu auf Achse zu sein. In ihrem Blog schreibt sie Kritiken zu vegetarischen und veganen Restaurants, die sie besucht hat, postet manchmal auf Rezepte oder erfreut uns mit dem Inhalt ihres Adventskalenders.

Familie Charzinski kocht auch vegan
– und zwar in Delmenhorst. Harald Charzinski – der ‘Familienvater’ – schreibt: “Ein kleiner Teil unserer Familie ernährt sich komplett vegan, daher habe ich mich als Hobbykoch damit beschäftigt. Einfach mal ausprobieren.”  Webseite

Gemüsekombüse schreiben Anna und Philipp. Die Rezepte begeistern durch die Verwendung von viel frischem Gemüse und von weniger Ersatzprodukten. Übrigens haben wir Glück, dass der Blog überhaupt entstand, denn erst dachten die beiden Autoren an eine handschriftliche Sammlung, wie man sie noch von Oma kennt. Webseite

Healthy Lena ist der Blog von Lena, die von sich sagt: “Gesunde Ernährung ist meine Leidenschaft und die möchte ich auf Healthy Lena mit dir teilen. Ich bin hier, um dich an die Hand zu nehmen und dich bei deinem Weg in ein gesundes und zufriedenes Leben zu unterstützen. Denn genau so jemanden hätte ich mir selbst immer gewünscht.” Webseite

Helene Holunder in Osterholz-Scharmbeck berichtet regelmäßig mit sehr stimmungsvollen Fotos aus ihrer ländlichen Familienküche. Wobei ‘ländlich’ womöglich falsche Assoziationen weckt – schaut selbst! Webseite Helenes Antwort auf die Frage danach, was sie mit ihrem Blog gern bewirken würde: “Ich möchte gerade in Familien die Neugierde auf veganes Essen wecken. Mein Foodblog richtet sich an Erwachsene, Kids und Senioren. Gerade in der Familie, vor dem Hintergrund der verschiedenen Geschmacksvorlieben, Allergien und Nahrungsunverträglichkeiten und der bewussten Entscheidung für eine bestimmte Ernährungsform fällt es manchmal schwer, Rezepte zu finden, die alle mögen. Aber es gibt sie, diese veganen Leckereien – z.B. bei mir!”

Peppermint Patty ist Miriams neuer Blog, deren Kreationen wir vorher bei Sweet Vegan HC bewundern konnten. Diese Seite wird nur noch bei Instagram geführt. Peppermint Patty’s home made cakes zeigt wunderschön dekorierte und fotografierte Kuchen und Süßspeisen. Vor allem die rohköstlichen Kreationen sind eine wahre Augenweide. Da Miriam zum Vegan Charity Bake Sale Team gehört, kann man bei deren Kuchenverkäufen eigentlich immer auch eines ihrer kleinen Kunstwerke bewundern und probieren.

Rawberryvegan ist Sophi’s Blog zu, wie sie schreibt: “Früchten, gesunden roh-veganen Rezepten, Reisebildern und mehr!” Er ist nur auf Facebook zu finden und immer wieder ein Vorbeischauen wert.

RawVeganTraveller
wird von Stephanie geschrieben, die offenbar viel in der Welt herumkommt und von überall her roh-vegane Rezepte und Fotos veröffentlicht. Webseite

Sprossenposse
s Autorin Julia backt die ‘Sprossenposse’-Torten und -Kuchen, die in Bremen ‘legendär’ sind (erhältlich unter anderem bei veganen Spenden-Kuchen-Verkäufen/Charity Bakesales) – und etliche der Rezepte dafür werden auf ihrem Blog vorgestellt. Darüber hinaus enthält der vielseitige Blog unzählige weitere Rezepte von süß bis herzhaft und Beiträge aus so verschiedenen Bereichen wie Garten, Haushalt, Kosmetik, Gastronomie – sogar ein Interview mit Bremens einzigem veganen Hausarzt ist darunter. Und man erfährt dies und jenes über beste Ehemänner und beste Hunde … Webseite

Vegan in Bremen mit der dazugehörigen Facebookseite ist in dem Sinn kein Blog, sondern entstand, weil Maike und Silke vor etwa einem Jahr dasselbe Bedürfnis nach einer umfassenden und aktuellen Informationsseite über das ‘vegane Bremen’ hatten wie jetzt Julia und Doris. Dass sie ihre Seite ganz anders strukturiert und gestaltet haben und teilweise auf andere Informationsquellen zurückgreifen, macht einen Vergleich zwischen beiden Seiten womöglich immer wieder reizvoll. Bitte berücksichtigt dabei, dass Maike und Silke Aktualität zur Zeit nicht durchgängig gewährleisten können. Webseite

V e g a n X c o o K i n g ist ‘Teddy’s Blog. Eine Besonderheit stellt die schrittweise Beschreibung der Zubereitung mit vielen Fotos dar, was vor allem für Anfänger eine große Hilfe ist. Die Rezepte sind gut nachzukochen, verfügen aber trotzdem über geschmackliche Raffinessen, die man nicht überall findet. Und so überrascht es auch nicht, dass Teddys Seite zu den Gewinnerblogs des Keimling Foodblog Awards 2014 gehörte. Webseite

Vegan Sisters gibt es seit Oktober 2015 und wird von zwei Bremer Schwestern geschrieben. Bisher finden sich erste Rezepte und ein Bericht vom Freimarkt.

Veganic Tony ist ein Blog von einem jungen Bremer, der auch viele Videos dreht. Neben Rezepten werden auch Gesundheitsfragen und Restaurants besprochen. Mitunter finden sich auch Fooddiaries und neue Produkte.